Pietà im Wandel auf Tour
Am 12.08.15 began die Reise an öffentliche Orte von der bewegten Körperinstallation Pietà im Wandel.
Die erste Performance fand von 12.30-13.30 Uhr auf dem Vorplatz vor den Deichtorhallen statt. Da es eine bewegte Installation war, konnte man Kommen und Gehen wann man wollte.
Symbolisch verkörpert wurde die Pietàdarstellung von Mann und Frau, die sich in Zeitlupentempo gegenseitig trugen und ihre Positionen wechselten.
So veränderte sich die Form der Pietà immer wieder von Moment zu Moment. Wer trägt wen und wann?
Schindler möchte die christliche Darstellung für unsere heutige Zeit öffnen, in dem sie sich auf den Kern des Inhaltes konzentriert und den zwischenmenschlichen Urgrund des Seins erforscht.